Kernberg-Kurier

Informationsplattform des Ortsteilrats Jena Kernberge

Historie

Der Ortsteilrat Kernberge von August 2010 bis Mai 2014

Am 29. August 2010 wurden zum ersten Mal im Ortsteil Kernberge Wahlen zum Ortsteilrat und Ortsteilbürgermeister durchgeführt. Es war neu, denn dieser Ortsteil war bis zu diesem Zeitpunkt ohne eigene Interessensvertretung.

Man kann unseren Ortsteil nicht mit den Ortsteilen gleichsetzen, die auf Grund ihrer Geschichte als frühere eigenständige Dörfer mit bestehenden Vereinen und Freiwilligen Feuerwehren bereits Strukturen mitbrachten, die einen eigenen Charakter besaßen.

Die Mitglieder des Ortsteilrates sowie der Ortsteilbürgermeister mussten sich erst in die neue Situation einarbeiten.

Der Ortsteilrat Kernberge hat in den vergangen fast vier Jahren versucht, mit entsprechenden Aktivitäten die Interessen und Wünsche der Einwohner zu vertreten. Einiges wurde angeregt, vieles wurde geschafft.

Was hat der Ortsteilrat erreicht bzw. mit beeinflußt:

  • Aufstellung von Informationsschaukästen Kernbergstraße, Jenertal, ARGymnasium, Bienenstich
  • Ampelschaltung Jenertal/Stadtrodaer Str. wurde getrennt geschaltet
  • Tempo 30-Zone Wöllnitzer Straße
  • Fußgängerüberweg bei der Talschule, der seit ca. 20 Jahren vor allem für die
    Sicherheit der Schüler gefordert wurde
  • Luise Seidler Straße grundhaft erneuert
    (dieses Konzept kann zukünftig beispielhaft für Straßenerneuerung in anderen Ortsteilen mit schmalen Straßen eingeführt werden)
  • Neugestaltung des Jenaplan in Verbindung mit seiner Neubenennung
  • Bürgerbefragung zur Einbahnstraßenregelung Kernbergstraße – Lindenhöhe
    – als Ergebnis: Realisierung der Einbahnstraße Lindenhöhe
  • Verhinderung eines vorschnellen Stadtratsbeschlusses zur Bebauung der Hildebrand-/ Treunertstraße
  • Beteiligung an der Nacht der Wissenschaften in der Talschule
  • Überreichung von Ehrengaben für sehr betagte Bürger des Kernbergviertels entsprechend Satzung
  • Würdigung von Frau Schilling als Schulleiterin bei der Verabschiedung
  • Bänke wurden repariert auf der Streuobstwiese und vor den Teufelslöchern
  • Unterstützung bei der Verhinderung des Baus eines Funkmast am Völklinger Stieg (Bauantrag entsprach nicht den gesetzlichen Vorghaben)
  • Mitgestaltung und Mitfinanzierung der Brückenfeste Camsdorfer Brücke und Lichtenhainer Brücke
  • Unterstützung des Teams Kernberge beim Kernberglauf
    -> 2. Platz in 2013; 3. Platz in 2012; 10. Platz in 2011
  • Anstoß zur Erstellung einer Ortsteilchronik
  • Organisation und Mitwirkung bei zwei Einsätzen zur Beseitigung von Biomüll auf Wiesen (Streuobstwiese und im Ziegenhainer Tal) im Rahmen des Bundesfreiwilligen Tages
  • Beteiligung an der Zukunftswerkstatt Stadtentwicklung Planungsraum Ost mit konkreten Vorschlägen

Weitere nicht oder noch nicht erreichte Ziele und Vorhaben:

  • Tempo 30 Zone Friedrich Engels Straße aufgrund von Forderungen der Anwohner
  • Fahrradfreundliche Veränderungen im Viertel
  • Restausbau Ziegenhainer Straße/Burgweg als Verbindung zu Jena-Ost
  • Reparatur von Straßenschäden Kernbergstraße durch Bauverkehr
  • Verkehrssicherere Gestaltung des Spielplatzes vor der Talschule und neues Spielgerät für den Spielplatz
    -> das neue Spielgerät soll noch 2014 aufgestellt werden
  • Bessere Öffnungszeiten für den Bolzplatz ARGymnasium
  • Ampelschaltung am Jenaplan – Stadtrodaer Straße; Fahrbahnen trennen
  • Zusammenarbeit mit der Heimstättengenossenschaft
  • Verbesserte Öffentlichkeitsarbeit (Schaukästen)

Für die seit 2010 geleistete Arbeit möchten wir allen Mitgliedern und Unterstützern des Ortsteilrates Kernberge bedanken.

Mitglieder des Ortsteilrates Kernberge von August 2010 bis Mai 2014:

  • Thomas Böhme
  • Lambert Grolle
  • Ralf Großkopf – bis April 2012
  • Matthias Frommann – ab April 2012
  • Jan Krause
  • Hendrik Nolde
  • Siegrun Omenukor
  • Prof. Dr. Dietmar Schuchard
  • Uta Schumann
  • Dr. Holger Schütz
  • Thomas Ullmann
  • Ortsteilbürgermeister Olaf Horn
Kernberg-Kurier © 2014