Kernberg-Kurier

Informationsplattform des Ortsteilrats Jena Kernberge

Weihnachtskonzert der KGS „Adolf Reichwein“ am 15. Dezember 2015

Es fiel mir äußerst schwer, der Bitte von Herrn Horn – OT-Bürgermeister Kernberge – zu entsprechen, ihn beim Weihnachtskonzert in der KGS „Adolf Reichwein“ zu vertreten – passte der Termin so gar nicht in meinen übervollen Kalender. Aber es reizte mich, meine geliebte „Reichweinschule“ zu besuchen und ein Konzert in der wunderschön gestalteten Aula zu genießen. Und ich wurde überreichlich belohnt!

Vor genau 65 Jahren wurde ich hier eingeschult als einer von ca. 2000 Schülern in dem damals mit der Paradiesschule geteilten Gebäude. In letzterer hatte auch meine Mutter als Lehrerin ihren ersten Schultag. Wie hat sich diese Schule seitdem verändert! Wunderschön ist sie renoviert worden. Die Aula gar kann sich mit einem kleinen Theater messen. Da wo wir Schüler gelangweilt den politischen Agitationen unseres Schulleiters lauschen mussten, da betritt man einen Raum mit spannender Theateratmosphäre, großer Bühne, Samtvorhängen, plastisch gestalteten Wänden.

Die Erwartung an das Konzert waren hoch. Jeder Stuhl war besetzt – ca. 200 Gäste. Als Ehrengast durfte ich in der ersten Reihe sitzen. Der Vorhang öffnete sich. Ein ca. 60-köpfiger Chor, vom kleinen Jungen bis halberwachsenen Jugendlichen stand uns gegenüber, die Mädchen in der Mehrzahl. Das Konzert begann mit dem Chor, dann kamen verschiedene Instrumentalgruppen: ein Bläserchor mit Trompeten, Posaunen, Tuben, eine Flötengruppe, eine Akkordeongruppe, weiter Trommeln, Gitarren, Geigen und andere Streichinstrumente. Dazwischen Gesangseinlagen mit Stimmen so klangrein wie Professionals. Es gab Gospeleinlagen, amerikanische, englische und Lieder in anderen Sprachen z. B. in Zulu.

Höhepunkt und größte Überraschung die Band Finlay, die auch im Cassablanca auftritt, mit ihrer ohrenbetäubend berauschenden Musik, wo man sich zurückhalten musste, nicht mitzutanzen. Oh, diese Talente!

Der Applaus des Publikums kam von Herzen. Ein Hoch auf diese engagierte Truppe und ein herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen. Es war eine tolle Veranstaltung.

 

Verfasser:
Siegrun Omenukor

Kernberg-Kurier © 2014