Kernberg-Kurier

Informationsplattform des Ortsteilrats Jena Kernberge

Deutsches Rotes Kreuz im Kernbergviertel

 

Wir möchten auf unserer Internetseite auch Vereinen und Organisationen aus unserem Wohngebiet die Möglichkeit bieten, sich und ihre Arbeit im Kernbergviertel vorzustellen und bekannt zu machen.

Heute stellt sich der Wohngebietstreff Franz-Kugler-Str. 9 in Trägerschaft des DRK Kreisverbandes Jena-Eisenberg-Stadtroda e. V.  mit einem Beitrag von Frau Menke vor.

 

DRK-Kreisverband

DRK

Jena-Eisenberg-Stadtroda e.V.MehrGenerationenHaus

Seniorendienste

 

Seit November 2011 arbeitet die Diplom Sozialpädagogin Frau Liane Menke im Wohngebietstreff der Franz-Kugler –Str. 9. Ihre Aufgabe ist es, den bisherigen Anlaufpunkt zu einem Begegnungs- und Freizeitreff, ein Ort der „offenen Tür“ für alle Mieter der Heimstätten-Genossenschaft und Gäste zu etablieren. Frau Liane Menke ist vor Ort die Ansprechpartnerin für Senioren und Familien und bietet Beratung sowie Unterstützung in vielen Lebensthemen an.

Es werden Veranstaltungen zu Freizeit, Kultur und Bildung angeboten. Im Einzelnen sind das: Seniorennachmittage mit saisonalen Festen, Vorträge, Tagesfahrten, Seniorenreisen, Sprach-, Sport-, Computer- und Kreativkurse. Dabei sind die bisherigen Berufserfahrungen und die musikalischen Fähigkeiten der Pädagogin hilfreich. Individuelle Beratungs- und Unterstützungsangebote, sowie ambulante Hilfsangebote wie z.B. Essen auf Rädern, Hausnotruf oder häusliche Pflege werden vermittelt, damit die älteren Menschen so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben in ihrer Wohnung führen können. Des Weiteren sind Schulungsreihen zu den Themen Demenz und häusliche Pflege vorgesehen.

Die Terrasse kann in der warmen Jahreszeit genutzt werden und natürlich gibt es dann Kaffee und Kuchen. Ebenfalls sind die Räume von Privatpersonen und Vereinen zu mieten.

Der Wohngebietstreff soll zu einem kommunikativen Raum entstehen, der nachbarschaftliche Begegnungen sowie Gruppenbildung fördert und gegenseitige Unterstützung entstehen lässt. Vielseitige Variationsformen bürgerschaftlichen Engagements sind möglich und sogar erwünscht, damit die Angebote sich am Bedarf der Bewohner des Stadtteils orientieren. Deshalb soll ein ehrenamtlicher Beirat des Wohngebietes gegründet werden.

Wer im Wohngebietstreff aktiv sein will und Freude an gemeinsamen Aktivitäten hat kann sich jederzeit bei der Frau Liane Menke unter 69 74 26 melden.

Liane Menke

 

 

Kernberg-Kurier © 2014